Spielerinnen & Spieler

richard Richard Winthrop (Beat Schwab): Der älteste der Gestrandeten sieht es als seine Pflicht, die Führung zu übernehmen. Er will die Frauen beschützen. Insbesondere seine Frau Liz, die seinen Schutz aber nicht will. Doch Richard, ein Mann mit Charakter, schützt sie trotzdem. Auf ihn ist Verlass!
richard Liz Winthrop (Loni Brot): Eine Frau, die sich von ihrem Mann eingeengt fühlt. ln der Extremsituation ist sie bemüht, ihre Angst und Verletzlichkeit zu verbergen.
richard Sam Hodgkin (André Fischer): Der Stationsvorstand ist ein introvertierter, mürrischer, abergläubischer Eigenbrötler. Er ist leicht beeinflussbar, opportunistisch und mag keine Überraschungen. Fremden gegenüber begegnet er mit Misstrauen und Unfreundlichkeit.
richard Charles Murdock (Heinz Brunner): Ein aus gutem Hause stammender, geschäftlich erfolgreicher Herr mit positivem Charakter, der endlich die Liebe seines Lebens gefunden hat.
richard Peggy Murdock (Martina Diezi): Eine sehr verliebte, abenteuerlustige junge Frau. Sie versucht, ihre neue Rolle zwischen Jugendlichkeit und verheirateter erwachsenen Frau zu finden.
richard Miss Bourne (Sibylla Hutter-Egloff): Eine liebe, propere und etwas hysterische alte Jungfer, welche sich gerne in den Mittelpunkt stellt.
richard Teddie Deakin (Dieter Guggenheim): Ein respektloser, unerschrockener und überdrehter Mann. Er alleine ist schuld an der unbequemen Situation, in der alle stecken, was ihn nicht besonders beliebt macht.
richard Julia Price (Alexa Landolt): Eine geistig gestörte junge Frau, die auf der Flucht vor ihrem herrischen Bruder die gestrandete Gruppe auf Trab hält und deren ohnehin schon unselige Lage gehörig aufmischt.
richard Herbert Price (Dani Schnider): Ein forscher und zackiger Egozentriker, cholerisch und rücksichtslos – vor allem, wenn er sich über seine Schwester ärgert.
richard Dr. Jane Sterling (Rose Haechler Galle): Eine seriöse Psychiaterin mit viel Energie und offensichtlich um das Wohl ihrer Patientin Julia bemüht.
richard Jackson (Max Senn): Ein Mann, der seinen Vorgesetzten bewundert und bestrebt ist, seinem Beruf als Polizist gerecht zu werden.