Das Stück: «Sterben für Anfänger»


Daniel ist nervös, denn heute findet die Trauerfeier für seinen Vater statt und die soll standesgemäss über die Bühne gehen, so wie es sich für eine englische Upperclass-Familie gehört. Am meisten zu Schaffen macht ihm die Trauerrede, die er halten soll. Dabei wäre doch sein Bruder, ein erfolgreicher Schriftsteller aus New York, viel besser dafür geeignet. Doch die Rede wird bald zum kleinsten Problem, denn plötzlich geht es drunter und drüber. Erst wird der falsche Leichnam gebracht, dann steigt ein halluzinierender Trauergast nackt aufs Dach und schliesslich erpresst ein Fremder Daniel mit pikanten Fotos. 

„Sterben für Anfänger“ ist eine rabenschwarze Farce, in welcher peinliche Zwischenfälle die Lachmuskeln strapazieren. Mit witzigen Pointen sorgt die englische  Komödie für einen unterhaltsamen Abend. Die Vorlage des Theaterstücks lieferte der gleichnamige Film, der mehrere internationale Auszeichnungen erhielt, darunter den Publikumspreis am Filmfestival Locarno.


Mit freundlicher Unterstützung durch